Magento 2: Das sind die neuen Features.

Magento 2, welches ab Mitte 2012 erscheinen soll, verspricht viele innovative Neuerungen. Wie auf der Magento Homepage ersichtlich, werden hohe Ziele angestrebt. So werden folgende Punkte genannt:

  • Klare Prozesse und Transparenz innerhalb von Magento
  • Verbesserte Softwarequalität
  • Verbesserte Leistung und Skalierbarkeit
  • Verbesserte Produktsicherheit
  • Verbesserte Modularchitektur
  • Bessere Erfassung von Web API’s
  • Vereinfachte Anpassungsprozesse und Lernkurven
  • Verbesserter mehrsprachiger Support
  • Bessere Schulung und Produktdokumentation für Händler und Entwickler

Doch was diese Verbesserungen genau beinhalten und wie diese umgesetzt werden ist noch nicht offiziell bekannt. Im Rahmen des Magento Developer Paradise wurden aber viele Informationen publik. Wir haben folgende inoffizielle Feature-Liste für Sie zusammengestellt:

Inoffizielle Feature-Liste:

  • Vereinfachte Dateistruktur
  • Stark ausgebaute Dokumentation
  • Erleichterte Anpassungen des Shops und Einstieg in die Entwicklung
  • Refrakturierte Codebasis
  • GUI-Design-Editor
  • Starker Ausbau der Schnittstellen (SOAP, XML-RPC, JSON-RPS und REST)
  • Serverseitige Validierung aller Daten
  • Gesteigerte Performance des Shops (um 20%)
  • Gesteigerte Geschwindigkeit dank Class-Map
  • Schlankere Konfiguration
  • Mehrere Fallback-Themes
  • Bessere Unterstützung für mehrsprachige Shops
  • Ablösung prototypeJS durch jQuery
  • Automatisches Kopieren/duplizieren des Shops, um Upgrades zu testen
  • Gesamte verwendete Produktpalette von Atlassian wird öffentlich verfügbar gemacht
  • Überprüfung des Shopsystems mittels automatisierten Unit-Tests, Integrations-/Funktionalitätstests (Selenium) und Performancetests
  • Zusammenarbeit mit Doctrine
  • Verzeichnis für alle Dateien eines Moduls (einer Extension)
  • Einsatz von PHP 5.3 und Zend Framework 1.x auf PHP-Seiten
  • Warnungen und Tipps bei Installation einer Extension

Was erwarten Sie von Magento 2?

Nicolas Bruggmann

Über Nicolas Bruggmann

Nicolas hatte über mehrere Jahre bis im Januar 2014 die Position Head of Marketing bei CS2 inne.
Dieser Beitrag kann auf folgenden seiten gefunden werden: E-Commerce, Magento und markiert , . Bookmarken permalink.

Eine Antwort zu Magento 2: Das sind die neuen Features.

  1. Marc Hoffmann sagt:

    Guten Tag,

    dass man “Verbesserte Software-Qualität” und “Verbesserter mehrsprachiger Support” als Feature verkaufen möchte, grenzt schon arg an Überheblichkeit, wenn man bedenkt wie viele Fehler die letzten Versionen den externen Entwicklern das Leben schwer gemacht hat. Genauso sehe ich es für die Fremdsprachen. Wie viele Texte selbst im Backend mussten übersetzt werden oder aber blieben in englischer Sprache. Gewünschte lokale Anzeigeformate wie PLZ und dann Ort und nicht wie in den Staaten üblich Ort, PLZ machen das Leben auch nicht leichter, wenn dies vergessen wurde. Ebenso kann der Inline-Editor für Übersetzungen nicht gebraucht werden, wenn man die Sprache offiziell nicht live geschaltet hat, denn der lässt sich nur verwenden, wenn man die Sprache live schaltet. Und, und, und…

    Daher denke ich, dass viel Potential nach oben möglich ist. Genauso für die Extension-Programmierer, die sich jedes Mal über irgendwelche Inkompatibilitäten ärgern mussten und Stunden damit verbrachten, ihre Erweiterungen wieder fit zu machen.

    Als Hauptwunsch für uns sehe ich in der massiven Verbesserung der Performance. Je höher die Anzahl der Produkte, desto schwieriger und aufwändiger das Handling, auch bei der Performance.

    Durch den Verkauf an eBay hoffe ich, dass etwas mehr Power in den Laden kommt, damit die oben genannten Ziele auch erreicht werden können, obwohl sie natürlich zum heutigen Zeitpunkt etwas schwammig formuliert sind.

    Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Mit besten Grüssen an alle Magento-User und -Entwickler
    M. Hoffmann

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind markiert *

*

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>