#ItTakesTwo

In diesem Artikel sprechen wir ein Thema in eigener Sache an: Die Lancierung unserer neuen Kampagne “It Takes Two”. Hier sind ein paar Gedanken zu deren Hintergründe.

Was haben Che Guevarra, Kleopatra und Captain Kirk gemeinsam? Das wird vielleicht erst deutlich, wenn man sie im Zusammenhang mit ihrem Gegenpart erwähnt. Che Guevarra und Fidel Castro, Kleopatra und Cäsar, Captain Kirk und Spock. Sie alle landeten auf unserer Liste von berühmten Paaren (im weitesten Sinne), kurz nachdem die Idee “It Takes Two” geboren war.

Mehr

Gefunden in Online Marketing | Markiert , | Kommentar schreiben

8 UX-Design-Tipps für Ihr Projekt

“Panik ist normal.” Solche und andere zum Teil ungewöhnliche Ratschläge haben wir hier für Sie und für uns zusammengestellt. Es kann nie schaden, sich diese Punkte immer wieder bewusst zu machen.

Mehr

Gefunden in Design | Markiert , , | Kommentar schreiben

Welche Webagentur passt zu mir?

Die Website gilt heute als Visitenkarte, daher sollte sie die Firma möglichst optimal repräsentieren. Für eine kleine Firma reicht es eventuell auch mit einem Freelancer eine einfache Page zu gestalten. Aber sobald der Wunsch nach mehr besteht, hat man die Qual der Wahl unzähliger Webagenturen.

Wir helfen Ihnen dabei die für Sie passende Webagentur zu evaluieren.

Mehr

Gefunden in Corporate Websites | Markiert , , , , | Kommentar schreiben

Webshops und der Label-Dschungel

Viele Online-Kunden sind sehr um die Sicherheit in Bezug auf Bezahlung und persönliche Daten bedacht. Dies veranlasst die Webshopbetreiber, alles zu unternehmen, um das Vertrauen der Kunden gewinnen.

Eine der effektivsten vertrauensbildenden Massnahmen: Gütesiegel, welche in den meisten Webshops zu finden sind. Marktforschungen haben dies bestätigt.

Mehr

Gefunden in E-Commerce | Markiert , , | Kommentar schreiben

Top Google-Ranking: So klappt’s!

Jeder möchte wissen, wie er es bei Google an die Spitze schafft. Dazu ist es wichtig, folgende zwei Dinge zu verstehen:
1.    Welche Faktoren sind für das Google Ranking entscheidend?
2.    Was machen meine Mitbewerber besser als ich?

Mehr

Gefunden in Google / SEO | Markiert , , , | Kommentar schreiben

Unter der Oberfläche

In diesem Artikel verraten wir Ihnen ein paar einfache, aber sehr effiziente Tipps, wie Sie den Content Ihrer Website gehörig aufwerten. Das mag nicht der spannendste Teil Ihrer Content-Arbeit sein, aber ist dafür nicht minder wichtig. Vergleichen Sie es mit einem Museum: Diese Hinweise zu vernachlässigen, wäre in etwa so, wie wenn die Kunstwerke nicht angeschrieben und im Ausstellungskatalog nicht aufgeführt wären.

Unter der Oberfläche: Alt-Text und Title-Element Mehr

Gefunden in Corporate Websites | Markiert , | Kommentar schreiben

B2B: eBook & Whitepaper

Viele Branchen eignen sich weniger für visuelle Elemente im Content-Marketing. Oft dreht sich im B2B alles um Know-how. Der Austausch erfolgt am besten über Wort-Beiträge. Neben dem weitverbreiteten Blog eignen sich hier zwei Werkzeuge besonders: eBooks und Whitepaper.

Mehr

Gefunden in Online Marketing | Markiert , , | Kommentar schreiben

Interview mit Philippe Kahn

Vor zwanzig Jahren erfand Philippe Kahn das Kamera-Handy, heute ist es allgegenwärtig. Der Einfluss auf die Gesellschaft ist enorm: Jedermann ist irgendwie Reporter, Spitzel oder Beweise sammelnder Zeuge. Die Menge an Bild- und Filmmaterial ist seither regelrecht explodiert und Apps wie Instagram wurden dadurch erst möglich.

Mehr

Gefunden in Interview, Mobile | Markiert , , | Kommentar schreiben

Vier Profitipps für bessere Landingpages

Landingpages sind eines der wichtigsten Mittel wenn es um die Generierung von Leads geht. Oft wird das Potential, das in diesem besonderen Seitentyp steckt von Unternehmen unterschätzt und zu wenig oder falsch genutzt. Wir haben CS2-CEO Dani Kalt zum Thema befragt.

Landingpage-Tipps Mehr

Gefunden in Corporate Websites, Online Marketing | Markiert , , , , , | Kommentar schreiben

Social Media: Dialog. Aber nicht nur!

Um die Nutzung von Social Media kommen Unternehmen schon lange nicht mehr herum – Owned Media heisst das Zauberwort. Anstatt wie früher klassisch auf Earned Media zu setzen und da-rauf zu hoffen, dass die zuständigen Redaktionen mittels Pressearbeit und PR schon auf einen aufmerksam und entsprechend berichten werden, werden die Inhalte über eigene Kanäle wie Blogs, Facebook, Youtube, Twitter, Instagram oder Snapchat veröffentlicht. Wichtig dabei: Anstatt auf One-Way-Kommunikation lieber auf den Dialog mit den Followern setzen!

Mehr

Gefunden in Online Marketing, Social Media | Markiert , , | Kommentar schreiben