Welche Webagentur passt zu mir?

Die Website gilt heute als Visitenkarte, daher sollte sie die Firma möglichst optimal repräsentieren. Für eine kleine Firma reicht es eventuell auch mit einem Freelancer eine einfache Page zu gestalten. Aber sobald der Wunsch nach mehr besteht, hat man die Qual der Wahl unzähliger Webagenturen.

Wir helfen Ihnen dabei die für Sie passende Webagentur zu evaluieren.


Bei der Wahl der Webagentur spielen zahlreiche Punkte eine grosse Rolle, zum Beispiel Erfahrung, Know-how, Arbeitsweise, eingesetzte Technologien, Technik- und Marketinghintergrund, vergleichbare Referenz-Projekte und mehr. Die Website muss von Anfang an korrekt erstellt werden. Dazu gehört ein entsprechendes CMS, guter Support, aktuelle Technologien sowie wichtige Dienstleistungen wie Suchmaschinenoptimierung und allfällige Marketingtools wie Social Media wenn gewünscht.

Sehr wichtig ist aber auch, dass die Webagentur Verständnis für Ihre Anliegen aufbringt, Ihre Wünsche berücksichtigt und Branchenkenntnis mitbringt. Es muss eine gemeinsame Sprache gefunden werden, in der sich alle Beteiligten verständigen und verstehen können, auch Nicht-Techniker.

Welche Dienstleistungen darf ich von einer Webagentur erwarten?
Eine Webagentur berät Sie bei folgenden Aufgaben: Strategie, Ziele, Planung, optimierte Inhalte, benutzerfreundliches responsive Design, Suchmaschinenoptimierungen, Online Marketing Strategien, Folgeservices und Support.

Wie evaluiere ich die passende Webagentur?

  1. Projektdefinition (Briefing)
    Die Anforderungen an die neue Website sowie Ziele müssen klar definiert werden. Zudem sind folgende Angaben aufzulisten: Firmendetails, Zielgruppe, Konkurrenten, Informationen zum aktuellen Hosting, CMS, Zeitplan, Budgetvorstellung etc. Definieren Sie auch die Arbeitsteilung.Ssprich, was kann intern erledigt werden und wobei wünschen Sie Unterstützung.
  2. Auswahl Webagentur
    Entweder kennt man eine Webagentur, mit welcher man bereits mal arbeitete, man hört auf Empfehlungen, sucht bei Google oder via Xing/LinkedIn.
  3. Webagentur unter die Lupe nehmen
    Wie sieht die Website der Agentur aus? Spricht das Design an? Funktionieren die Links, fehlen Bilder, ist sie mobiloptimiert, etc.? Wie lange gibt es diese Firma bereits und wer sind die Inhaber/Mitarbeiter?
  4. Referenzen
    Hat die Agentur weitere Kunden in Ihrem Bereich? Arbeitete Sie für bekannte Firmen? Wie sehen diese Websites aus?
  5. Pitch
    Wählen Sie max. 4 passende Webagenturen aus, welchen Sie ihr ausführliches Briefing zustellen und entsprechende Offerten einfordern. Dabei muss klar sein, was von der Agentur erwartet wird: genügt eine Offerte oder sind unterschiedliche Kreativansätze und  Strategievorschläge gefragt etc. Je nach Umfang und Grösse des Projekts, empfiehlt es sich eine Ausschreibung zu erstellen inkl. Pflichtenheft Somit lassen sich die Angebote besser und einfacher vergleichen.
  6. Auswahl der Agentur
    Anhand der untenstehenden Kriterien wählen Sie die passende Webagentur aus. Selbstverständlich spielt auch das Preis- und Leistungs-Verhältnis eine grosse Rolle. Dabei ist es sehr wichtig festzustellen, welche Dienstleistungen in der Offerte enthalten sind und welche nicht.
  7. Vertrag abschliessen
    Der Vertag mit der Webagentur soll möglichst kurz und übersichtlich sein. Wichtig ist, dass Sie alle Punkte verstehen. Folgende Punkte müssen darin enthalten sein: Arbeitsumfang, Eckpunkte, Zahlungskonditionen, Copyrights, Projektteam etc.

Auswahl der passenden Webagentur anhand folgender Kriterien:

  1. Rasche Kommunikation
    Werden die E-Mails/Fragen rasch und ausführlich beantwortet? Stimmt die Chemie zwischen Ihnen und dem Projektleiter?
  2. Zuhören und auf Sie eingehen
    Versteht die Webagentur Ihre Bedürfnisse und kennt sie Ihre Ziele?
  3. Referenzen
    Lassen Sie sich Referenzprojekte zeigen, welche die von Ihnen gewünschten Features beinhaltet. Gibt es wiederkehrende Aufträge?
  4. Technologien
    Welche Technologien setzt eine Webagentur in der Webentwicklung ein? Modernste Technologie, die auch den Ansprüchen der Zukunft genügt, damit die Website nicht vorzeitig veraltet ist? Ihre Webagentur sollte sie gut beraten können, was Ihre Website benötigt und was nicht. Zudem sollte die Webagentur Sie über aktuelle Aenderungen, Standards, Technologien informieren.
  5. Ausbaumöglichkeit
    Websites werden oftmals (nur) auf die aktuellen Anforderungen ausgerichtet und eher starr ausgelegt. Das kann bald schon in eine kostspielige Sackgasse führen. Die Konzeption mit einer offenen Architektur und Struktur ist absolute Voraussetzung für spätere Erweiterungen.
  6. CMS (Conent Management System)
    Einfache Bedienung und Komfort müssen gegeben sein. Wählen Sie lieber ein bekanntes CMS, welches laufend weiterentwickelt wird und jeden Raum für Erweiterungen bietet, zum Beispiel TYPO3 Enterprise CMS. Lösungen von kleinen Anbietern machen abhängig und laufen Gefahr, irgendwann ohne Support dazustehen.
  7. Keine 0815 Ideen
    Wählen Sie die Agentur, welche Sie am meisten beeindruckt und nicht nur 0815 Ideen umsetzt.
  8. Sicherheit
    Was beabsichtigt die Webagentur, um die Website vor Attacken so weit wie möglich zu schützen? Setzt sie die neusten Technologien ein und verfügt sie über das notwendige Know-How?
  9. Zusätzliche Services
    Welche Services bietet die Webagentur nach erfolgreicher Live-Schaltung der neuen Website? Hosting, Maintenance, Support, Updates, Aktualisierungen, Erweiterungen?

Um sich sicher zu sein, dass Sie sich für die passende Webagentur entschieden haben, empfiehlt es sich, folgende Kriterien nochmals durchzugehen:

  • Deckt die Offerte alle Anforderungen aus meinem Briefing?
  • Wurden die Schnittstellen (Ihre Firma/Agentur) korrekt übernommen?
  • Was ist mit dem CMS (wurde eine allfällige Evaluation eingerechnet, Kosten)?
  • Bietet die Webagentur Beratung zu Inhalten und Strategie?
  • Wie viele Einzelseiten und welche Funktionen bekomme ich für mein Geld?
  • Wird die Website suchmaschinenoptimiert?
  • Bietet die Webagentur Responsive Design, Parallax Scrolling und andere Spezialitäten, die
    Ihnen wichtig sind an?
  • Werden die Texte neu erstellt und suchmaschinenoptimiert? (falls gewünscht)
  • Ist die Bildsuche, Bildkosten sowie die Retouche der Bilder inbegriffen
  • Wie steht es um den Support während und nach Abschluss des Projektes?
  • Sind weitere Dienstleistungen enthalten? Sind diese gewünscht?

Falls nicht alle Kriterien erfüllt werden sollten Sie nachfassen und sicherstellen, dass all Ihre Bedürfnisse abgedeckt sind.

Welche Erfahrungen haben Sie bisher gemacht? Entspricht Ihre Beurteilung unseren Ratschlägen? Wir freuen uns über Ihr Feedback gleich hier im Kommentar!

Janine Hefti

Über Janine Hefti

Janine Hefti arbeitet schon seit über 15 Jahren im Bereich Marketing, Kommunikation und Werbung. Seit Kurzem steuert sie auch hier Artikel bei.
Dieser Beitrag kann auf folgenden seiten gefunden werden: Corporate Websites und markiert , , , , . Bookmarken permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind markiert *

*

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>