Vier Profitipps für bessere Landingpages

Landingpages sind eines der wichtigsten Mittel wenn es um die Generierung von Leads geht. Oft wird das Potential, das in diesem besonderen Seitentyp steckt von Unternehmen unterschätzt und zu wenig oder falsch genutzt. Wir haben CS2-CEO Dani Kalt zum Thema befragt.

Landingpage-TippsHat sich der Stellenwert von Landingpages in den letzten Jahren verändert, und wenn ja, wie?
Landingpages sind auf jeden Fall wichtiger geworden. Nur noch rund die Hälfte der User steigt auf der Homepage einer Website ein. Alle anderen kommen durch einen externen Link oder eine konkrete Suchanfrage. Es ist demnach sehr wichtig, dass der Inhalt der Landingpage im Auge des Besuchers stringent und relevant gegenüber seinen Erwartungen ist. Beherzigen Sie den Grundsatz „Starte niemals eine Kampagne ohne Landingpage“!

Welches sind Ihrer Ansicht nach die wesentlichen Elemente einer erfolgreichen Landingpage?
Es gibt natürlich die unterschiedlichsten Anwendungsmöglichkeiten einer Landingpage. Die wichtigsten Bestandteile sind jedoch bei allen identisch: Klare Botschaft, kurze und verständliche Angabe zu Sinn und Zweck der Seite und ein Call-To-Action. Im Idealfall macht die Landingpage aus dem User einen Kunden.

Welche Systeme, Tools oder spezielle Vorgehensweisen können den Unternehmen helfen, Webbesucher über alle Konversionsstufen hinweg nahtlos zum Kaufabschluss zu bringen?
Es ist wichtig, sich bewusst zu machen, dass die Landingpage ein von Ihrer Corporate Website (oder Onlineshop) separates Leben führt. Ihr einziger Zweck ist, den Kampagnen-Traffic aufzufangen und zu konvertieren. Diese Trennung vereinfacht alles: Botschaft, Gestaltung, Analyse und Reporting. Sie sollten nach einem sogenannten Message Match streben (zumal Sie wahrscheinlich mit einer Pay-Per-Click-Kampagne für den entsprechenden Traffic bezahlen): Der User sollte innert Sekunden auf Ihrer Landingpage eine inhaltliche Bestätigung erfahren, im Sinne von „ich habe das richtige Angebot angeklickt“.

Wo liegt für Schweizer Unternehmen Ihrer Ansicht nach das grösste Optimierungspotenzial?
Grundsätzlich sind Unternehmen in der Schweiz mit den gleichen Ansprüchen konfrontiert wie in anderen Märkten auch. Allerdings stellen die Sprachregionen eine zusätzliche Herausforderung für die Unternehmen dar, die national aktiv sind. Authentizität ist hier von zentraler Bedeutung. Auch wenn Sie ein globales Produkt bewerben, sollten Sie einen lokalen Bezug herstellen.

Stephan Graf

Über Stephan Graf

Stephan ist verantwortlich für Marketing und Business Development in der CS2.
Dieser Beitrag kann auf folgenden seiten gefunden werden: Corporate Websites, Online Marketing und markiert , , , , , . Bookmarken permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind markiert *

*

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>