#ItTakesTwo

In diesem Artikel sprechen wir ein Thema in eigener Sache an: Die Lancierung unserer neuen Kampagne “It Takes Two”. Hier sind ein paar Gedanken zu deren Hintergründe.

Was haben Che Guevarra, Kleopatra und Captain Kirk gemeinsam? Das wird vielleicht erst deutlich, wenn man sie im Zusammenhang mit ihrem Gegenpart erwähnt. Che Guevarra und Fidel Castro, Kleopatra und Cäsar, Captain Kirk und Spock. Sie alle landeten auf unserer Liste von berühmten Paaren (im weitesten Sinne), kurz nachdem die Idee “It Takes Two” geboren war.

Eins vorweg: Liebe Historiker, Psychologen und Soziologen – ja wir sind uns der wissenschaftlichen Ungenauigkeit und Unvollständigkeit unserer Wahl vollkommen bewusst. Nichtsdestotrotz sind wir der Meinung, dass wir in langen Gesprächen und aufwendigen Recherchen doch eine gute, repräsentative Auswahl getroffen haben, um den Grundgedanken zu veranschaulichen.

Die verbreitete Redewendung “It Takes Two” bringt perfekt zum Ausdruck, wie wichtig das Wechselspiel einer Beziehung (zwischen uns und unseren Kunden & Partnern) für den Erfolg eines Projekts ist. Ganz im Sinne der Ziffer 2 im Namen CS2. Wir haben zur Illustration Bilder ausgesucht, die ikonenhaft sind und zum kollektiven Bewusstsein gehören. Diese Liste lässt sich fast beliebig erweitern

Es ist kein Zufall, dass die Kampagne einhergeht mit 20 Jahren CS2. Solche Jubiläen reissen uns manchmal aus dem Alltag und bringen uns dazu, zurück zu blicken. Es war eine ziemlich bewegte Geschichte, die vor zwei Jahrzehnten mit zwei PCs begann. Aber wenn sich etwas wie ein roter Faden durch unsere Agentur-Geschichte zieht, dann sind es solche Seilschaften, die wir dieses Jahr zelebrieren. Damit meinen wir das Gemeinsame in all seinen Facetten: bereichern, ergänzen, kritisieren, fordern, fördern, triumphieren. Diese Erfahrungen haben uns geprägt und gaben uns die Chance, zu wachsen.

Laurel & Hardy schafften den Übergang vom Stumm- zum Tonfilm mühelos, im Gegensatz zu vielen anderen Stars der Zeit. Dafür mag es verschiedene Gründe geben. Aber eines ist wohl sicher – ich war zwar nicht selber dabei und es wurde auch nirgends dokumentiert – von Zeit zu Zeit sagte Hardy zu Laurel, dem kreativen Kopf der beiden: „Das ist nicht lustig.“ Sie wurden schon zu Lebzeiten zum erfolgreichsten Film-Duo aller Zeiten. Aber mit Sicherheit nur, weil das Wechselspiel zwischen ihnen so fundamental funktionierte, in der Zusammenarbeit wie auch in der Kommunikation.

Was uns an dieser Kampagnen-Idee am meisten begeistert hat, ist die Tatsache, dass sie mit dem absoluten Minimum auskommt. Das ist uns so richtig bewusst geworden, als wir den urheberrechtlichen Hintergrund der ausgewählten Illustrationen und die damit verbundenen Lizenzkosten abklärten. Der reinste Wahnsinn. Aber in dem Moment realisierten wir die Ausstrahlungskraft, die über das Wirken der einzelnen Paare hinausgeht. Jeder kennt sie. Und für jeden haben sie eine persönliche Bedeutung, manche mehr, manche weniger. Sie gehören eben zu unserer Kultur, ja sogar zu unserem Alltag. Dieser Bestand hat uns beeindruckt, oder eben diese Ikonen-haftigkeit. Und genau da hat es Klick gemacht. Ikonen. Icons. Sie sind so gross, dass sie selbst in der maximalen Reduktion funktionieren. Schwarz auf Weiss, mit ein paar wenigen Strichen.

Apple hatte die Kühnheit, Werbung mit dem genialen Einstein zu machen. Wir waren so übermütig, dass wir grad alle grossen Paare der Weltgeschichte für unsere Message in Anspruch nehmen wollten. Vom Sündenfall in der Bibel bis zum erfolgreichsten Film-Franchise der Gegenwart. Ja, manchmal muss man sich eben einer ganz grossen Geste bedienen, um etwas ganz Einfaches zu veranschaulichen: Du und ich. „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.“ Schlussendlich reduziert man es auf das Wesentliche, Essentielle. Null und Eins – womit wir wieder in unserem Alltag angelangt wären.

Zwei Emotionen begleiten uns in diesen Tagen: Stolz auf 20 Jahre Bestand als Firma (wahrlich keine Selbstverständlichkeit), verbunden mit grossem Dank gegenüber unseren Kunden: “It Takes Two”.

Stephan Graf

Über Stephan Graf

Stephan ist verantwortlich für Marketing und Business Development in der CS2.
Dieser Beitrag kann auf folgenden seiten gefunden werden: Online Marketing und markiert , . Bookmarken permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind markiert *

*

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>