Kann Snapchat auch für B2B funktionieren?

Snapchat wird das nächste grosse Ding, kann man überall lesen. Zahlreiche Unternehmen im B2C-Bereich konnten bereits mit Hilfe dieses sozialen Netzwerks ihre Reichweite erhöhen und zahlende Kunden gewinnen. Doch wie schlägt sich Snapchat im Bereich B2B-Marketing und ist das Netzwerk dafür überhaupt geeignet? Diese Frage soll im folgenden Artikel beleuchtet werden.

Es ist kein Geheimnis, dass besonders Jugendliche und junge Erwachsene Snapchat lieben. Ganze 71% der Snapchat Nutzer sind unter 25 Jahren alt. Die Snapchat Nutzerbasis ist allerdings nicht nur jung, sondern auch kaufwillig.

Bei einer Befragung unter College-Studenten in den Vereinigten Staaten gaben mehr als die Hälfte der Befragten an, dass sie wahrscheinlich ein Produkt einer Marke kaufen würden, wenn sie dafür einen Snapchat Coupon erhalten. Die Nutzer im Alter zwischen 18 und 29 Jahren verbringen täglich rund 20 Minuten auf Snapchat, in der Altersgruppe von 30 bis 44 sind es dagegen nur noch 9 Minuten pro Tag.

Die Statistiken zeigen, dass Snapchat insbesondere unter den Millennials inzwischen zu den wichtigsten sozialen Netzwerken zählt. Snapchat hat zwar gerade mal etwa 100 Millionen Nutzer weltweit (verglichen mit über 1,5 Milliarden Nutzern von Facebook), dafür ist die Plattform allerdings gerade unter Jugendlichen so beliebt, dass sie sogar Instagram überholen konnte.

Bei diesen Zahlen ist es kein Wunder, dass in letzter Zeit immer mehr Marken auf den Trend aufmerksam werden und Snapchat für ihr Marketing einsetzen wollen.

Eine kurze Einführung zu Snapchat

Was Sie als erstes über Snapchat wissen müssen, ist dass dieses soziale Netzwerk sich von allen anderen Plattformen grundlegend unterscheidet. Das Alleinstellungsmerkmal von Snapchat besteht darin, dass der Content hier nur eine begrenzte Lebensdauer hat. Tweets und Facebook Posts werden archiviert und können zu jedem beliebigen Zeitpunkt abgerufen werden, bei den “Snaps” sieht das allerdings anders aus.

Wenn Sie einem Ihrer Freunde einen Snap schicken, dann wird dieser automatisch wieder gelöscht, sobald er von allen Empfängern angesehen wurde. Aus diesem Grund nutzen die meisten Unternehmen das Snapchat Story Feature, wenn sie die Plattform zu Werbe- und Marketingzwecken einsetzen möchten.

Das Snapchat Story Feature

Mit den sogenannten Snapchat Storys können Sie verschiedene Snaps zu Gruppen kombinieren und so längere Content-Einheiten formen. Der grosse Vorteil vom Story Feature besteht darin, dass die Storys so oft angeschaut werden können, wie sie möchten. Darüber hinaus werden die Storys für 24 Stunden gespeichert. Nach diesem Zeitfenster werden die Storys gelöscht, genau wie auch einzelne Snaps.

Auf den meisten sozialen Netzwerken wie Facebook tendieren die Nutzer dazu, ihre schönsten Bilder zu posten und zu teilen. Das gilt sowohl für einzelne Nutzer, als auch für Unternehmen. Bei Snapchat ist das etwas anders. Die Nutzer posten hier bewusst schrägen und lustigen Content und der Fokus liegt weniger auf der Selbstdarstellung.

Aus Marketing-Sicht bedeutet das, dass Sie mit Snapchat Ihrer Marke einen besonders “humanen” Touch verleihen können. Auf Hochglanz polierte Stockfotografien oder professionelle Produktbilder sind auf Snapchat eher fehl am Platz.

Das Publikum weiss hier ganz genau, wann man ihm etwas verkaufen möchte. Viele Snapchat Nutzer reagieren auf solche Versuche allergisch und wollen stattdessen mit originellem und einzigartigem Content unterhalten werden.

Wenn Sie sich einmal die erfolgreichsten Marken auf Snapchat anschauen, merken sie schnell, dass deren Content oftmals überhaupt nichts mit ihrem Unternehmen zu tun hat. So liess Red Bull zum Beispiel einen kanadischen Profi-Snowboarder kurze Snaps aus seinem Alltag posten und Dove rief zu einer offenen Diskussion zum Thema Schönheit und Selbstwertgefühl auf.

Die Marken haben gerade deshalb auf Snapchat Erfolg, weil sie das einzigartige Nutzerverhalten dieser Plattform verstehen und wissen, wie sie sich hier präsentieren müssen.

Wenn Sie mit Ihren Marketingbemühungen auf Snapchat Erfolg haben möchten, dann müssen Sie ebenfalls solch einen Ansatz fahren. Gehen Sie nicht mit der Einstellung an die Plattform heran, wie Sie Ihr Unternehmen möglichst professionell darstellen können. Überlegen Sie stattdessen, wie Sie authentischen und unterhaltsamen Content generieren können.

Grundsätzlich haben Sie dabei eine Reihe von Methoden, die Sie für Ihr Marketing einsetzen können:

  • Bieten Sie exklusive Rabatte und Coupons an
  • Verschenken Sie Produkte
  • Bauen Sie eine Erwartungshaltung gegenüber einem neuen Produkt auf
  • Erzählen Sie Geschichten
  • Nutzen Sie die Snapchat Ads

Ist Snapchat auch für B2B Marketing geeignet?

Im B2C Bereich gibt es wie bereits erwähnt zahlreiche Erfolgsgeschichten von Unternehmen, die Snapchat für ihr Marketing eingesetzt haben. Doch wie sieht es im B2B Bereich aus?

Um auf Snapchat überhaupt sinnvoll Marketing betreiben zu können, müssen Sie drei grundlegende Bedingungen erfüllen. Diese Bedingungen gelten auch dann, wenn Sie Snapchat für den B2B Bereich einsetzen möchten.

1. Ihr Zielpublikum (oder zumindest ein Teil davon) ist auf Snapchat aktiv.

Sie spannen buchstäblich den Karren vor das Pferd, wenn Sie ein Zielpublikum ansprechen möchten, das überhaupt nicht auf Snapchat aktiv ist. Gehören Snapchat-Nutzer zu Ihrem Zielpublikum, dann können Sie diese selbstverständlich auch über das soziale Netzwerk ansprechen. Ist dies aber nicht der Fall, dann macht es wenig Sinn, ihre Nutzer auf diese Plattform bewegen zu wollen.

Analysieren Sie zunächst Ihr Zielpublikum und prüfen Sie, ob diese Menschen bereits auf Snapchat aktiv sind. Wenn nur ein Teilbereich Ihres Zielpublikums auf dem sozialen Netzwerk unterwegs ist, dann können Sie Ihre Zielgruppe segmentieren. Lernen Sie so viel es geht über das Verhalten Ihrer Kunden. So finden Sie heraus, ob diese überhaupt über Snapchat kommunizieren möchten. Sie vermeiden dadurch, Content für ein soziales Netzwerk zu produzieren, den später niemand sehen möchte.

2. Ihre Snapchat Strategie ist Bestandteil einer umfassenden Multichannel-Kampagne

Wenn Sie Snapchat als Teil Ihrer B2B Marketing-Strategie einsetzen möchten, dann sollten Sie diesen Kanal nicht isoliert von anderen Marketingkanälen behandeln. Besser ist es, Snapchat als Teil einer umfassenden Multichannel-Strategie einzusetzen. Sie können zum Beispiel andere Kanäle wie Twitter oder Instagram nutzen, um Besucher auf die Snaps Ihrer Marke aufmerksam zu machen.

Snapchats werden nicht öffentlich dargestellt, wie das bei anderen sozialen Netzwerken der Fall ist. Darüber hinaus können Nutzer auch nicht die Snaps anderer Nutzer und Accounts durchsuchen. Es ist daher wichtig, dass Sie Ihre Besucher regelmässig daran erinnern, Ihre Snaps zu abonnieren. Dies geht am besten mit Hilfe anderer sozialer Netzwerke.

Darüber hinaus können Sie existierende Marketing-Kampagnen mit Snapchat Content aufpeppen. Verlieren Sie bei aller Kreativität jedoch nicht Ihr Ziel aus den Augen. Der typische Snapchat Nutzer mag vielleicht alberne Selfies und lustige Fotos aus seinem Alltag posten. Für Sie als Marke ist das allerdings nicht zielführend.

Überlegen Sie stattdessen, wie Sie mit Hilfe von Snapchat Content erstellen können, der einer zentralen Idee oder einem bestimmten Thema entspricht. Achten Sie darauf, dass es sich um ein Thema handelt, das für Ihre Nutzer auch interessant ist. Eine Serie von Snaps über ihr neustes Produkt oder einen Preis, den Sie gewonnen haben, mag für Sie vielleicht interessant und spannend sein. Ihrem Publikum wird dies allerdings recht schnell langweilig werden.

Snapchat-Nutzer lieben es dagegen, sich selber aktiv in Ihren Content einzubringen. Sehr erfolgreich waren in der Vergangenheit zum Beispiel Contests, bei denen die Nutzer sich mit bestimmten Produkten fotografieren konnten und der kreativste Teilnehmer einen Preis gewinnen konnte.

3. Ihr Content ist ortsspezifisch

Um Snapchat erfolgreich für Ihr B2B Marketing zu nutzen, sollten Sie auf ortsspezifischen Content setzen. Die Ortsbindung ist es, was durchschnittlichen Content für Ihre Nutzer besonders attraktiv, spannend und aufregend macht. Aus diesem Grund sind die Snapchat Storys auch eines der beliebtesten Features dieser Plattform.

Mit Hilfe von Geofiltern (spezielle Einblendungen für Snaps, die nur von bestimmten Orten aus abgerufen werden können) können Sie Ihren Content immer frisch und spannend halten. Das Prinzip ist immer das gleiche, aber neue Filter von unterschiedlichen Locations sorgen dafür, dass Sie für Ihr Publikum interessant bleiben.

Ein Musterbeispiel für den kreativen Einsatz von Geofiltern ist die Marketing-Kampagne des Modeherstellers Lilly Pulitzer. Das Unternehmen entwickelte in Zusammenarbeit mit Snapchat spezielle Geofilter, die nur in den 31 Ladengeschäften zur Verfügung stehen. Die Kunden haben die Möglichkeit, neue Kleider so direkt mit den “limitierten” Geofiltern anderen Snapchat Nutzern zu präsentieren.

Die Location spielt zwar nicht die Hauptrolle, wie etwa bei dem Empfehlungsdienst Foursquare. Bei Snapchat spielt das Geofilter-Feature aber zumindest eine wichtige Nebenrolle und Sie können damit Ihre Marketing-Kampagnen gehörig aufpeppen.

So nutzen Sie Snapchat im B2B Marketing

Beim Vertrieb und im Verkauf geht es vor allem um menschliche Beziehungen, auch im B2B Bereich. Denn Sie verkaufen Ihre Waren und Dienstleistungen nicht an gesichtslose Organisationen. Die Empfänger Ihrer Kommunikation sind immer menschliche Wesen aus Fleisch und Blut. Die Pflege von Beziehungen zählt daher zu den wichtigsten Marketing-Bemühungen überhaupt. Snapchat kann dazu ein hervorragendes Werkzeug liefern.

Vielleicht möchten Sie nicht gleich sämtliche Möglichkeiten dieser Plattform ausnutzen, mit Geofiltern agieren und Geld in Snapchat Ads investieren. Aber auch in diesem Fall können Sie darüber nachdenken, Snapchat zum Bestandteil der Werkzeugkiste Ihres Vertriebs- und Marketingteams zu machen.

Denken Sie dran, Snapchat ist vor allem auf ein jüngeres Publikum ausgerichtet. Sie können also zum Beispiel einen jüngeren Kundenbeauftragten dazu ermutigen, über die Plattform Beziehungen zu seinen ebenfalls jungen Kontakten zu pflegen. Dies wäre eine hervorragende Möglichkeit, um bei Ihren Empfängern aus der Masse anderer Unternehmen hervorzustehen.

Haben Sie ein junges Teammitglied im Marketingbereich, das sich mit Snapchat gut auskennt? Ermutigen Sie ihn dazu, sich als der hauseigene Snapchat Experte zu etablieren und bringen Sie Ihr Publikum dazu, seinen Account zu abonnieren.

Falls Sie kein eigenes Teammitglied dafür einsetzen möchten, können Sie auch Kontakte zu einem einflussreichen Snapchatter knüpfen. Eine etablierte Snapchat Persönlichkeit mit einem grossen Publikum kann Ihnen zum Beispiel dabei helfen, auf Ihre Seminare und Events aufmerksam zu machen. Sie haben gerade keine Events geplant? Dann können Sie mit diesem Influencer besprechen, wie Sie Ihre Marketingbotschaft in einer Art und Weise kommunizieren können, die für beide Parteien von Vorteil ist.

Fazit

Snapchat bietet nahezu unendliche Möglichkeiten, sei es als Bestandteil umfassender Multichannel-Strategien oder als Werkzeug zur Beziehungspflege. Zahlreiche Unternehmen haben im B2C Bereich bereits vorgemacht, wie gutes Marketing auf Snapchat aussieht. Im B2B Bereich betreten Sie noch relatives Neuland, wenn Sie die Plattform zu Marketingzwecken einsetzen können.

Aber auch hier können Sie dieselben Prinzipien und Methoden einsetzen. Dazu braucht es lediglich etwas Kreativität und den Experimentierfreude. Wenn Sie Content erstellen können, der für andere Unternehmen in Ihrer Industrie interessant ist, dann ist auch B2B Marketing mit Snapchat sehr wohl möglich.

Darüber hinaus gehen einige Social Media Experten davon aus, dass Snapchat in Zukunft auch für die Zielgruppe von 30-50 an Bedeutung gewinnen und weniger auf Unterhaltung ausgerichtet sein wird. Ein Grund mehr, sich bereits frühzeitig mit dieser Plattform zu beschäftigen und die Möglichkeiten im B2B Bereich zu erkunden.

Pascal Schafft

Über Pascal Schafft

Pascal ist freiberuflicher Autor und Texter für Dialogmarketing & Email-Marketing. Er unterstütz den Zweiblog seit Herbst 2015. http://pascal-schafft.com/
Dieser Beitrag kann auf folgenden seiten gefunden werden: Online Marketing, Social Media und markiert , , . Bookmarken permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind markiert *

*

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>