Webapplikationen gewinnen an Bedeutung

Webapplikationen befinden sich international auf dem Vormarsch. Sie können für zahlreiche Prozesse und unter Anwendung unterschiedlicher Systeme entwickelt werden. Dabei wird für immer mehr Webapplikationen TYPO3 als Content-Management-Framework eingesetzt. Denn als Grundgerüst für Programmierungen bietet TYPO3 ein breites Bündel an nutzbaren Funktionen. Doch warum gewinnen Webapplikationen an sich immer mehr an Bedeutung? Was sind ihre Vorteile und welche Möglichkeiten bieten sie Usern und Unternehmen?


Vorteile von Webapplikationen
Obwohl Webapplikationen mittlerweile für viele Prozesse in Unternehmen eingesetzt werden, sind sie als Begriff manch einem User noch immer ein Fremdwort. Am besten lassen sie sich als ein datenbankgestütztes Computerprogramm oder auch als eine Online-Software bezeichnen. D.h. die Webapplikationen sind nicht stationär auf einem Rechner installiert sondern laufen auf einem Webserver und werden mittels eines Browsers per Intranet oder Internet von einem Benutzer bedient. Aus diesen Charakteristiken ergeben sich drei wesentliche Vorteile:

  • Plattformunabhängigkeit: Für die Nutzung von Webapplikationen wird lediglich das Vorhandensein eines Webbrowser vorausgesetzt. Sieht man von Browser-Plugins (wie beispielsweise Flash) ab, sind keine weiteren Installationen von Software auf dem Computer des Benutzers von Nöten.
  • Ortsunabhängigkeit: Da für den Zugriff auf die Webapplikation lediglich ein Browser benötigt wird, stehen immer dieselben Daten und Anwendungen zur Verfügung – egal ob man sich nun im Unternehmen, beim Kunden oder zu Hause befindet.
  • Tiefe Wartungskosten: Änderungen und Wartungen der Webapplikation werden an einer zentralen Stelle, namentlich auf dem Webserver, vorgenommen. Dies wirkt sich wiederum positiv auf die Wartungskosten aus.

Diese überzeugenden Vorteile sind u.a. auch der Grund, wieso Webapplikationen weiter an Bedeutung gewinnen und sich für die Umsetzung unterschiedlichster Projekte eignen.

TYPO3 als Grundgerüst
Die Anwendung von Webapplikationen in Unternehmen bezieht sich häufig auf bestimmte Bereiche. Denn oft sollen nur einzelne Prozesse durch die Webapplikationen abgedeckt werden. Meist ist es in diesen Fällen nicht erforderlich, eine komplette Software zu programmieren. Der Einsatz von bereits bestehenden Content-Management-Systemen reicht oftmals völlig aus. Jedoch sollte das CMS auch die gewünschte Funktionalität abdecken können. Dem Auswahlprozess sollte daher eine zentrale Bedeutung beigemessen werden. Eine falsche Wahl resultiert meist in umfangreichen Anpassungen.

TYPO3 bietet als Webapplikation entscheidende Vorteile. Ein Argument, das für die Anwendung von TYPO3 spricht, ist, dass zahlreiche Funktionen des CMS-Frameworks mit Erweiterungen integriert werden können, ohne dass durch die Anwender ein individueller Programmcode geschrieben werden muss.

Etliche Erweiterungen
Das Angebot an Erweiterungen bei TYPO3 ist schlichtweg gigantisch. Derzeit gibt es auf dem Markt mehr als 5000 Erweiterungen. Sie werden überwiegend kostenlos angeboten und ermöglichen eine weitgehende Individualisierung des Systems. Neben Erweiterungen wie News und Diskussionsforen stehen bei TYPO3 auch Shop-Systeme zur Verfügung. Ein weiterer Vorteil, der TYPO3 immer beliebter und erfolgreicher macht, ist die Auslegung auf Mehrsprachigkeit. Es ist heute eines der bekanntesten freien Content-Management-Systeme und hat sich für den Einsatz als Webapplikation sehr bewährt.

Steigende Bedeutung von Webapplikationen
Durch neue technische Möglichkeiten haben Webapplikationen eine erhebliche Weiterentwicklung erfahren und dadurch stetig an Bedeutung gewonnen. Die zunehmende Verbreitung internetfähiger, mobiler Endgeräte führt zusätzlich dazu, dass Webapplikationen zunehmend lokal installierte Programme ersetzen.

Nicolas Bruggmann

Über Nicolas Bruggmann

Nicolas hatte über mehrere Jahre bis im Januar 2014 die Position Head of Marketing bei CS2 inne.
Dieser Beitrag kann auf folgenden seiten gefunden werden: TYPO3, Websites und markiert . Bookmarken permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind markiert *

*

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>