SEO – Der Trend zum Inhalt

SEO-TastaturGoogle legt bei den aktuellen Panda- und Pinguin-Updates seines Suchmaschinenalgorithmus immer mehr Wert auf Inhalte. Diese Änderungen haben teilweise massive Folgen für die Suchmaschinenoptimierung.

Früher war das richtige Setzen von Metatags enorm wichtig. Oder wir beachteten besonders die Höhe des Pageranks unserer Seite. Diese Parameter sind mittlerweile sehr differenziert zu betrachten oder undurchschaubar geworden. Der Pagerank einer Seite sagt heute weniger etwas über das Ranking der Seite aus. Mittlerweile zeigt er nur mehr an, wie eine Webseite besucht  und von den Benutzern angenommen wird. Metatags, wie zum Beispiel der Description-Tag,  werden teilweise von Google missachtet und aus dem Inhalt der Webseite selbst zusammengestellt. Den Keyword-Tag füllt man idealerweise nur mehr mit zwei bis drei relevanten Keywords pro Seite ab. Ob dieser Tag überhaupt noch beachtet wird ist fragwürdig. Also, wie können wir uns langfristig orientieren?

Das Nutzererlebnis für den Besucher
Bei allen Updates der Suchmaschinenalgorithmen gibt es eine Konstante: Google möchte den Mehrwert für die Webseitenbesucher erhöhen. Der Besucher soll beim Betrachten der Webseite die Informationen mitnehmen können, die er gesucht hat. Google erweitert diese Behauptung noch um den Erlebnisfaktor: “… auf der Webseite das bestmögliche Nutzererlebnis zu bieten”. Und bei diesem Punkt können wir ansetzten: Erzeugen wir sinnvolle Inhalte für die Webseitenbesucher und bieten wir dem Besucher auf unserer Webseite etwas Besonderes.

Technisches Voraussetzungen
Die Basis muss natürlich richtig funktionieren. Die Webseite sollte alle technischen Richtlinien einhalten, damit Google die Webseite überhaupt richtig erfassen kann. Die Richtlinien für Webmaster sind hierfür eine sehr gute erste Quelle.
Zuletzt ein kleiner Tip: Wollen sie überprüfen, wie Google Ihre Webseite sieht? Öffnen sie Ihre Webseite in Googles Browser Chrome und setzen sie ‘cache:’ vor die URL Ihrer Webseite. Sie können nun die Version Ihrer Webseite sehen, die Google zuletzt für eine Bewertung gespeichert hat. Klicken sie nun oben rechts auf den Link ‘Nur-Text-Version’. Nun sehen sie Ihre Webseite, wie Google sie technisch liest. Fehlen hier Überschriften in markant grosser Schrift (H1-Tags) oder sind Texte nur teilweise oder gar nicht vorhanden, dann kann Google Ihre Webseite inhaltlich nicht richtig lesen.

Markus Pfeisinger

Über Markus Pfeisinger

Markus war Sales Engineer bei CS2.
Dieser Beitrag kann auf folgenden seiten gefunden werden: Online Marketing, Websites. Bookmarken permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind markiert *

*

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>